Volleyball: 10. Platz deutschlandweit

Mit dem Gewinn der Regionsmeisterschaft Hannover realisierten die Volleyballer des TSV Höver im Hobbybereich ‚Herren‘ die Teilnahmeberechtigung am 22. BFS-Cup des Deutschen Volleyballverbandes (DVV) am 13./14.06.2015 in Chemnitz (BFS = Breiten- und Freizeitsport). Bei dieser jährlich ausgetragenen quasi „Deutschen Meisterschaft für Hobbymannschaften“ vertrat der TSV Höver den Niedersächsischen Volleyballverband (NVV).

In den ersten Spielen konnte noch nicht das ganze Potential der Mannschaft abgerufen werden. Wichtige Akteure der abgelaufenen Saison traten aus beruflichen bzw. privaten Gründen die weite Reise in den Osten Deutschlands nicht an und nicht nur Neuzugang Matthias Gehlauf musste sich deshalb erst noch an die neuen Laufwege im Spielaufbau gewöhnen. Gegen Ende des ersten Tages aber wurde auch gewonnen. Die Annahme kam besser, das Zustellspiel von Wilhelm Grefe passte und viele Angriffe konnten von Marcel Zärtner und Leif Steinhauer über die Mitte sowie u. a. von Christian Jahnke und Jens Krubert über Außen erfolgreich abschlossen werden.

Am zweiten Tag wurden letztlich die Platzierungsspiele ab Rang 9 erreicht. Einem 2:0 Erfolg über VFB Grün-Weiß Hellersdorf (Berlin) schloss sich eine 0:2 Niederlage gegen USV Halle Volleys (Sachsen-Anhalt) an. Die Finalisten kamen beide aus Sachsen (jeder Volleyball-Landesverband durfte zwei Mannschaften stellen). Es siege in einem hochklassigen Endspiel TSV 76 Leipzig über SV Antonsthal 1950. Für uns aber bleibt festzuhalten:

Der TSV Höver stellt 2015 die zehntbeste Volleyballmannschaft der Herren im Hobbybereich von ganz Deutschland!!!

Ein besonderer Dank geht noch an unsere Betreuer Michael Otte und Burkhard Jahnke.

 

volleyball_bfs-cup_2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.