Erfolgreiche Saison 2016/17 im Volleyball!

Die Herren-Volleyballmannschaft des TSV Höver konnte Ihren Titel ‚Regionsmeister Hannover im Hobbybereich’ aus den beiden Vorsaisons zwar  nicht verteidigen, drückte der FS-Liga Männer A – trotz berufs- und verletzungsbedingter Ausfälle – aber wieder ihren Stempel auf.

Während in der Hinrunde nach überzeugenden 3:0 Siegen gegen Lehrte SV, TSV Rethen und Letter 05 nur bei GfL Hannover mit 3:1 verloren wurde, schmerzte letztlich das unglückliche 2:2 gegen TSV Engensen in eigener Halle. In der Rückrunde unterlag man dort mit 1:3. Weil noch zwei Punkteteilungen gegen GfL und Letter folgten, reichte es diesmal nur zum 3. Platz mit 13:7 Punkte (23:13 Sätze) hinter TSV Engensen (16:4 Punkte) und GfL Hannover (14:6 Punkte).

Das Team agierte mit den Mittelblockern Leif Steinhauer, Julian Rohmann und Marcel Zärtner sowie den Außenangreifern Christian Jahnke, Nico Möller, Matthias Gehlauf und natürlich Mannschaftskapitän Thomas Sänger. Als Zustellspieler führten wieder Thorben Keune und Wilhelm Grefe sen. Regie. Ferner standen Michael Otte, insbesondere als Schiedsrichter bei Heimspielen, und Burkhard Jahnke der Mannschaft jederzeit zur Verfügung.

Am 31.03.2017 erfolgte dann die Sportlerehrung der Stadt Sehnde im Forum der KGS Sehnde für die herausragenden Leistungen des Vorjahres mit der Regionsmeisterschaft Hannover 2015/16 und dem 7. Platz beim 23. BFS-Cup des Deutschen Volleyball-Verbandes in Kamp-Lintfort.

 

Die Hobby Mixed Mannschaft hat in der abgelaufenen Spielzeit mit 10:10 Punkten den 5. Platz in der FS-Liga Mixed B2 belegt.

In dieser sehr ausgeglichenen Staffel – zwischen dem mit 13:7 Punkten Ersten SV Altenhagen und dem Fünften TSV Höver lagen letztlich nur 3 Punkte – konnte fast Jeder Jeden bezwingen. Eine bessere Platzierung war möglich, wurde aber zum Anfang der Rückrunde beim abgeschlagenen Schlusslicht TuS Wettbergen mit 0:3 verspielt. Danach erfolgten überzeugende 3:1 Siege gegen die Musterturnschule und RSV Hannover, unterbrochen von einer Niederlage gegen den späteren Zweiten Eintracht Hannover.

Diese Leistung ist wieder hoch einzuschätzen, da mit Thomas Polzer – nach Christian Gornik im Vorjahr – ein weiterer sehr erfahrener Spieler der ersten Stunde aus beruflichen Gründen aufhören musste und die Zugänge Jens Krubert und zuletzt Sabine Kieferle erst noch einzubauen waren. Mannschaftsführerin Katja Pflüger konnte ansonsten auf den bisherigen Kader mit Rebecca Rohlfing, Myriam Maerlender-Paß, Bettina Jäntsch, Katharina Ostermeyer und Monika Griebel-Steinhoff sowie Jens Kreutzfeldt, Henning Holaschke, Alex Peerschke und Michael Fichtner zurückgreifen.

Wichtig war, dass die Relegation um den Verbleib in der B-Liga erfolgreich bestritten wurde. Nach dem umkämpften 3:1 Sieg beim Zweiten der FS-Liga Mixed C2, dem SSV Kirchhorst trat dieser verletzungsbedingt nicht mehr zum Rückspiel an (Spielverlegungen wurden Verbandsseitig ausgeschlossen).

Autor: Wilhelm Grefe sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.